Ausbildung

Reitschule Gut Ranzenbach – für Reiter, die es genau wissen wollen!

Wir bieten

  • qualifizierten Unterricht durch staatlich geprüften Reitinstruktor
  • leistungsbereite, gut gerittene Schulpferde
  • begrenzte Teilnehmerzahl pro Lektion (5 Schüler)
  • kein Abteilungsreiten, sondern gezielte Einzelarbeit
  • Ausbildung vom Anfänger bis zum Turnierreiter
  • keine überfüllten Reitplätze
  • Neues Konzept 1+1=1 – Kurse auf Anfrage!

Qualifizierter Schulbetrieb

mit kleinen Gruppen und individueller Aufgabenstellung für Anfänger und Fortgeschrittene erwartet Sie gerne!

Für Interessenten sind unsere Schulpferde, sowie teilweise auch unsere Zuchtpferde, zu mieten.

Näheres: 0664 500 67 26

Nähe Wien

Unsere Reitschule Gut Ranzenbach in Niederösterreich, gleich in der Nähe von Wien, bietet ganzjährig Reitunterricht für Anfänger und Fortgeschrittene in der großen Halle (24 x 65m), in der kleinen Halle (20 x 40 m) oder auf dem Viereck (20 x 40m). Der Unterricht wird von Reitinstruktor Manuela Mayer-Berndonner geleitet.

Der Schwerpunkt der Ausbildung liegt in der Dressur vom Anfänger bis zum Turnierreiter. Der Unterricht in der Bahn erfolgt in kleinen Gruppen mit einer begrenzten Teilnehmerzahl (max. 6 Schüler) oder im Individualunterricht (1 bis 2 Reiter). Es wird nicht anonym in der Abteilung geritten, sondern mittels gezielter Einzelarbeit jeder Teilnehmer der Reitstunde individuell trainiert.

Ausbildung

Das Ausbildungsspektrum reicht vom Anfänger an der Longe bis hin zum Turnierreiter (der Unterricht kann in der Dressur bis zur Klasse S erfolgen). Für Abwechslung sorgt Springgymnastik, unsere Schulpferde werden regelmäßig beritten und sind daher gut ausgebildet und leistungsbereit.

Weiters übernehmen wir gerne den Beritt und die Ausbildung ihres Pferdes, vom Anreiten bis in die höchste Dressurklasse. Auch Korrekturpferde sind bei uns willkommen.

Gemeinsame Turnier und Veranstaltungsbesuche

Besonders hervorzuheben ist auch das überaus freundschaftliche Klima zwischen den Reitern auf Gut Ranzenbach. Dies äußert sich nicht nur in gemeinsamen Turnier- und Veranstaltungsbesuchen, sondern auch in gemeinsamer Freizeitplanung zu allen möglichen Anlässen reiterlicher und gesellschaftlicher Natur.